04.06.2019 Bauwirtschaft

Hessisches Bauhauptgewerbe entwickelt sich weiterhin positiv

Wappen Hessen
Foto: Gerhard Matzat/Wikimedia

Das hessische Bauhauptgewerbe meldete im März erneut eine positive Entwicklung der Konjunkturindikatoren Umsatz, Auftragseingang und Beschäftigung. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, stiegen die baugewerblichen Umsätze um 25,5 Prozent im Vergleich zu März 2018. Davon verzeichnete der Wohnungsbau ein Plus von 31,1 Prozent. Die Umsätze im öffentlichen und Verkehrsbau wuchsen um 26,7 Prozent. Der gewerbliche und industrielle Bau meldete eine Steigerung der baugewerblichen Umsätze in Höhe von 21,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert.

Mit einem Gesamtvolumen von knapp 462 Millionen Euro übertrafen die Auftragseingänge das Vorjahresniveau um 13,1 Prozent. Dabei stiegen die Neuaufträge gegenüber März 2018 sowohl im Tiefbau (plus 14,2 Prozent) als auch im Hochbau (plus 12,1 Prozent).

Die Zahl der Beschäftigten im hessischen Bauhauptgewerbe nahm ebenfalls zu. Im März 2019 waren über 34.500 Personen in dieser Branche beschäftigt, womit der Vorjahreswert um 9 Prozent übertroffen wurde.

Das nächste Webinar

Erfahren Sie im Webinar "Aktive Verkaufen - Worauf es wirklich ankommt" wie man es in die Praxis umsetzt. Was zum „aktivem Verkaufen“ noch alles gehört und welche grundlegende Hilfsmittel in der Kommunikation für das aktive Verkaufen genutzt werden. Das Webinar findet am 11. März um 11 Uhr statt und wird von Hans Günther Lemke geführt.

Jetzt anmelden!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr