28.05.2019 Bauwirtschaft

Bauindustrie in Niedersachsen und Bremen zeigt sich zuversichtlich

Frühjahrsumfrage Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen
Besonders die geschäftliche Lage im Tiefbau bewerten die Unternehmen derzeit als positiv. Foto: Pixabay/Michael Gaida

Die Bauindustrie in Niedersachsen und Bremen schätzt die gegenwärtige Geschäftssituation fast einhellig als positiv ein und blickt auch mit großer Zuversicht in die nähere Zukunft. Das ist das aktuelle Ergebnis der traditionellen Frühjahrsumfrage des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen bei seinen Mitgliedsunternehmen. Bei der Beurteilung der derzeitigen Geschäftslage überwog erstmalig mit 48,5 Prozent die Bewertung mit „gut“. 45,2 Prozent der befragten Unternehmen beurteilten die Geschäftslage als „zufriedenstellend“ und nur 6,2 Prozent als „schlecht“.  Eine deutliche Verbesserung der Einschätzung der derzeitigen Geschäftssituation gab es im Bereich des gewerblichen und industriellen Tiefbaus sowie des Leitungsbaus. Auch der Blick auf die nächsten sechs Monate ist von Zuversicht geprägt. Mit wenigen Ausnahmen gehen die Unternehmen quer durch alle Bausparten davon aus, dass die Geschäftslage im nächsten halben Jahr unverändert bleibt (80 Prozent) oder sich sogar noch verbessert (19,3 Prozent).

Bei der Frage nach dem drängendsten Problem der Bauwirtschaft hat die Behinderung der Bautätigkeit in Folge Facharbeitermangels seine traurige Spitzenstellung mit 83,5 Prozent behalten. Die Preiserhöhung bei Baumaterialien ist in den Vordergrund gerückt. Nach 29,3 Prozent im Vorjahr bezeichneten nun 51,2 Prozent der befragten Unternehmen diesen Punkt als dringendes Problem der Bauwirtschaft. Weiter verschärft hat sich auch der Anstieg der Entsorgungskosten. Er wird mit nunmehr 42,1 Prozent (Vorjahr 32,6 Prozent) als dringendes Problem benannt.

Das nächste Webinar

Erfahren Sie im Webinar "Erfolgreiche Diebstahlvorbeugung" die TOP-Tricks der Diebe im Verkauf und an der Kasse und wie Sie mögliche Diebe und Betrüger erkennen können. Das Webinar findet am 15. Januar um 11 Uhr statt.

Jetzt anmelden!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr