04.12.2018 Bauwirtschaft

Stabile Wirtschaftsentwicklung im GaLabau

Lutze von Wurmb
Präsident Lutze von Wurmb. Foto: BGL

Die Konjunktur im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau ist weiterhin auf stabil hohem Niveau. Dies geht aus der aktuellen Herbst-Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hervor. Rund 97 Prozent der befragten Unternehmen schätzen die Aussichten der Branche als positiv ein. Gleiches gilt für die Angaben zur aktuellen Auftragslage. Demnach geben fast 97 Prozent der GaLabau-Unternehmen an, dass die Auftragslage besser oder gleichbleibend gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist.

BGL-Präsident Lutze von Wurmb freut sich über die anhaltend gute wirtschaftliche Lage in der Branche: „Besser geht es kaum: Die Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus präsentierten sich als starker Wirtschaftsmotor und haben weiterhin eine gute Zukunftsperspektive. Ein Abschwächen der Konjunktur ist aktuell nicht abzusehen.“

Auch für die nächsten fünf Jahre gehen die Betriebe von einer positiven Wirtschaftsentwicklung aus und sehen entsprechend optimistisch in die Zukunft. Mehr als 65 Prozent der Befragten geben an, dass sie die Aussichten der Branche für die nächsten fünf Jahre mit sehr gut beziehungsweise gut bewerten. 30 Prozent der Unternehmer schätzen die Zukunftsperspektiven als befriedigend ein. Damit liegt die Einschätzung der Unternehmer zur wirtschaftlichen Zukunft der Branche auf dem Niveau der Frühjahrsumfrage.