31.10.2018 Bauwirtschaft

Bauhauptgewerbe in Thüringen legt bei Umsatz und Aufträgen zu

Wappen Thüringen
Foto: Freistaat Thüringen/Wikimedia

Von Januar bis August 2018 wurde nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik in den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen ein Gesamtumsatz in Höhe von rund 1,42 Milliarden Euro erzielt. Bei gleicher Anzahl an Arbeitstagen war das ein um 100 Millionen Euro beziehungsweise 7,6 Prozent höheres Umsatzvolumen als im Vorjahreszeitraum. Beim baugewerblichen Umsatz erwirtschaftete der Wohnungsbau ein Plus von 20,5 Prozent. Der öffentliche und Straßenbau erarbeitete ein Plus von 6,7 Prozent, der gewerbliche Bau von 5 Prozent.

In den ersten acht Monaten dieses Jahres wurden Aufträge in Höhe von rund 1,43 Milliarden Euro angenommen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet das ein Plus von 119 Millionen Euro oder einen Zuwachs von 9,1 Prozent. Der gewerbliche Bau verzeichnete Auftragseingänge in Höhe von 480 Millionen Euro, das waren 23,2 Prozent mehr als im Zeitraum Januar bis August 2017.