30.08.2018 Bauwirtschaft

Bauhauptgewerbe in Baden-Württemberg deutlich im Plus

Wappen
Foto: Fritz Meinhard/Wikimedia

Der Gesamtumsatz der größeren bauhauptgewerblichen Betriebe Baden-Württembergs betrug im bisherigen Jahresverlauf von Januar bis Juni rund 5,4 Milliarden Euro, ein Umsatzplus von 12,8 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Weiteren Ergebnissen der vom Statistischen Landesamt durchgeführten Monatserhebung im Bauhauptgewerbe zufolge haben die Umsätze im Hochbau im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14,3 Prozent und im Tiefbau um 11 Prozent zugelegt.

Der Wert der eingegangenen Aufträge bei den bauhauptgewerblichen Betrieben lag im Juni 2018 um 19,7 Prozent über dem Wert des Vergleichsmonats 2017. Von Januar bis Juni 2018 zusammen addierten sich die Auftragseingänge auf rund 5,5 Milliarden Euro, was einer Steigerung von 12,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entsprach. Im Hochbau betrug die Steigerung 9,6 Prozent, im Tiefbau legten die Auftragseingänge um 15,6 Prozent zu.

Die Zahl der baugewerblich tätigen Personen bei den befragten Betrieben lag von Januar bis Juni bei monatsdurchschnittlich 59.873 und damit um 5,1 Prozent über der Beschäftigtenzahl im vergleichbaren Zeitraum 2017.