27.08.2018 Bauwirtschaft

Hessisches Bauhauptgewerbe wächst stark

Wappen Hessen
Foto: Gerhard Matzat/Wikimedia

Das hessische Bauhauptgewerbe verzeichnete im Juni 2018 deutlich gestiegene Auftragseingänge sowie Umsatz- und Beschäftigtenzahlen. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, übertrafen die baugewerblichen Umsätze im Juni 2018 das Ergebnis aus dem Vorjahresmonat um 10,1 Prozent. Insgesamt wurden 436 Millionen Euro von hessischen Baubetrieben umgesetzt. Besonders stark entwickelte sich der gewerbliche und industrielle Bau, dessen Umsätze um 15,2 Prozent auf 168 Millionen Euro stiegen. Auch der öffentliche und Verkehrsbau wuchs kräftig um 10,4 Prozent auf 174 Millionen Euro. Der Umsatz im Wohnungsbau stieg moderater auf 94 Millionen Euro (plus 1,7 Prozent).

Mit einem Volumen von 589 Millionen Euro gingen im Juni dieses Jahres 29,7 Prozent mehr Aufträge ein als im Juni 2017. Speziell der Tiefbau freute sich über ein Plus von 47,1 Prozent und Aufträge im Wert von 307 Millionen Euro. Im Hochbau gingen Aufträge in Höhe von 282 Millionen Euro ein, was einem Zuwachs von 14,9 Prozent entsprach. Die Beschäftigung stieg gegenüber Juni 2017 deutlich an, um 2,2 Prozent auf 32.480 Personen.