20.08.2018 Bauwirtschaft

Brandenburger Baubetriebe auf Wachstumskurs

Wappen Brandenburg
Foto: David Liuzzo/Wikimedia

Im ersten Halbjahr 2018 stieg im Land Brandenburg der baugewerbliche Umsatz in den Betrieben des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten um 2,5 Prozent auf 1,18 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Während im Tiefbau in den ersten sechs Monaten ein Umsatzplus von 5,7 Prozent zu verzeichnen war, blieb nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg der Umsatz im Hochbau annähernd gleich (–0,1 Prozent). Die Auftragseingänge waren im ersten Halbjahr 2018 mit 1,17 Milliarden Euro um 3 Prozent höher. Die Beschäftigtenzahl blieb gegenüber dem 1. Halbjahr 2017 annähernd gleich (+0,1 Prozent) und betrug durchschnittlich 16.315 tätige Personen pro Monat.

Der baugewerbliche Umsatz fiel im Juni 2018 mit 262,9 Millionen Euro um 4,2 Prozent geringer aus als im Vorjahresmonat. Gleichzeitig sank der Umsatz je Beschäftigten um 5 Prozent auf 15.753 Euro je tätige Person. Die Auftragseingänge stiegen um 2,8 Prozent auf 227,8 Millionen Euro.