29.05.2018 Bauwirtschaft

Gute Konjunktur im GaLabau hält an

Lutze von Wurmb
Präsident Lutze von Wurmb. Foto: BGL

Die Stimmung in der GaLabau-Branche ist weiterhin positiv: Die gute Konjunktur im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau hält auch im Frühjahr 2018 an. Dies geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hervor. Rund 98 Prozent der befragten Unternehmen schätzen die Aussichten der Branche als positiv ein. Gleiches gelte auch für die aktuelle Auftragslage. Hier würden über 96 Prozent der GaLabau-Unternehmen angeben, dass die Auftragslage besser oder gleichbleibend gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist. BGL-Präsident Lutze von Wurmb sieht die Branche deshalb auch für die nächsten Jahre gut aufgestellt: „Die wirtschaftliche Lage der GaLaBau-Branche bewegt sich erfreulicherweise seit Jahren auf einem konstant hohen Niveau. Die Unternehmen agieren in den verschiedenen Geschäftsfeldern erfolgreich im Markt – das zeigt sich auch insbesondere an der hohen Nachfrage nach landschaftsgärtnerischen Dienstleistungen.“

Auch für die nächsten fünf Jahre würden die Betriebe von einer positiven Wirtschaftsentwicklung ausgehen. Rund 66 Prozent der Befragten gaben an, dass sie die Aussichten der Branche für die nächsten fünf Jahre mit „sehr gut“ beziehungsweise „gut“ einschätzen. 30 Prozent der Unternehmer schätzen die Zukunftsperspektive als „befriedigend“ ein. Damit habe sich die Einschätzung der Unternehmer zur wirtschaftlichen Zukunft der Branche mit knapp über 96 Prozent gegenüber dem Vorjahr um mehr als ein Prozent verbessert.