16.04.2018 Bauwirtschaft

Baugewerbe in Thüringen erzielt 2017 fast 5 Prozent Umsatzanstieg

Thüringen
Foto: Freistaat Thüringen/Wikimedia

Die Thüringer Betriebe des Baugewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten haben im Jahr 2017 einen Gesamtumsatz in Höhe von 3,3 Milliarden Euro erwirtschaftet. Wie das Landesamtes für Statistik jetzt weiter mitteilte, waren das 152 Millionen Euro (+4,9 Prozent) mehr als im Vorjahr.

Die Betriebe des Bauhauptgewerbes in Thüringen erreichten einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro. Das waren rund 117 Millionen Euro (+5,6 Prozent) mehr als 2016. Die Betriebe des Ausbaugewerbes erwirtschafteten einen Umsatz in Höhe von 1,06 Milliarden Euro und lagen damit um 36 Millionen Euro (+3,5 Prozent) über dem Vorjahreswert.

Durchschnittlich waren 2017 im Baugewerbe 928 Personen mehr beschäftigt als 2016 (4,1 Prozent). In den Thüringer Betrieben des Bauhauptgewerbes stieg die Anzahl der Beschäftigten auf 14.209 Personen (+681 Personen; +5 Prozent). Im Thüringer Ausbaugewerbe stieg die Anzahl auf 9.223 Personen an. Gegenüber dem Vorjahresdurchschnitt waren das 248 Personen (+2,8 Prozent) mehr.

Die Umsatzproduktivität erreichte im Baugewerbe 2017 insgesamt eine Höhe von 139.000 Euro (+0,7 Prozent). Die Betriebe des Bauhauptgewerbes erwirtschafteten mit 155.000 Euro einen um 0,6 Prozent höheren Umsatz je Beschäftigten als 2016. Das Ausbaugewerbe lag mit 115.000 Euro Umsatz je Beschäftigten um 0,7 Prozent über dem Vorjahresniveau.