28.02.2018 Bauwirtschaft

Bauhauptgewerbe in Baden-Württemberg setzt 11,35 Milliarden Euro um

Baden-Württemberg
Foto: Fritz Meinhard/Wikimedia

Die größeren Betriebe des Bauhauptgewerbes in Baden-Württemberg haben von Januar bis Dezember 2017 einen Hochbauumsatz in Höhe von 6,6 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das waren knapp 14 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im Tiefbau wurde im selben Zeitraum ein Umsatz von 4,6 Milliarden Euro erzielt. Nach Ergebnissen des Monatsberichts im Bauhauptgewerbe des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg lag der Gesamtumsatz im Bauhauptgewerbe mit rund 11,35 Milliarden Euro im Jahresverlauf 2017 um 12  Prozent über dem des entsprechenden Vorjahreszeitraums.

Von Januar bis Dezember 2017 leisteten die Beschäftigten der rund 940 befragten Betriebe rund 73 Millionen Arbeitsstunden auf Baustellen, Bauhöfen und in Werkstätten. Dies waren rund 6  Prozent mehr Arbeitsstunden als von Januar bis Dezember 2016. An Entgelten wurden im Dezember 193 Millionen Euro ausbezahlt, im Jahresverlauf addierte sich dies auf 2,36 Milliarden Euro, gut 10  Prozent mehr als von Januar bis Dezember 2016.