22.09.2017 Bauwirtschaft

Bayerns Bauhauptgewerbe gut im Plus

Bayern
Foto: Freistaat Bayern/Wikimedia

Im Juli 2017 hat das Bauhauptgewerbe in Bayern einen baugewerblichen Umsatz von insgesamt 1,60 Milliarden Euro erwirtschaftet. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik bedeutet dies ein Plus von 206,9 Millionen Euro beziehungsweise 14,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis. An diesem deutlichen Umsatzzuwachs waren bei sektoraler Betrachtung alle Bausparten beteiligt und bei regionaler Betrachtung alle sieben bayerischen Regierungsbezirke. Zeitgleich erhöhten sich im bayerischen Bauhauptgewerbe zudem der Gesamtwert der Auftragseingänge um 16,0 Prozent auf zusammen 1,26 Milliarden Euro und der Personalstand um 5,9 Prozent auf insgesamt 89 130 tätige Personen.

Die entsprechenden Umsatzsteigerungsraten bei den sechs Bausparten bezifferten sich zwischen 4,3 Prozent (Straßenbau) und 29,9 Prozent (gewerblicher und industrieller Hochbau), während diejenigen auf Ebene der Regierungsbezirke zwischen 1,2 Prozent (Schwaben) und 37,9 Prozent (Oberfranken) ausmachten.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?