22.09.2017 Bauwirtschaft

Bauhauptgewerbe in Baden‑Württemberg weiter auf Wachstumskurs

Baden‑Württemberg
Foto: Fritz Meinhard/Wikimedia

Im Juli 2017 haben die größeren Betriebe des Bauhauptgewerbes (mit 20 oder mehr Beschäftigten) in Baden‑Württemberg 1,1 Milliarden Euro baugewerblichen Umsatz erwirtschaftet. Das waren 23,6 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Die Beschäftigtenzahl lag im Juli mit gut 58.000 tätigen Personen 6,9  Prozent über der des Juli 2016. Nach Ergebnissen des Monatsberichts im Bauhauptgewerbe des Statistischen Landesamtes leisteten die rund 950 befragten Betriebe im Juli 6,9 Millionen baugewerbliche Arbeitsstunden, 6,8  Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Betrachtet man die Monate Januar bis Juli 2017 verzeichneten alle Wirtschaftssparten des Hoch- und Tiefbaus im entsprechenden Vorjahresvergleich ein Plus an geleisteten Arbeitsstunden. Im Hochbau wurden 6,9  Prozent mehr geleistete Arbeitsstunden gemeldet, im Tiefbau im selben Vergleichszeitraum 7,7  Prozent mehr. Auch die Umsätze stiegen im Vergleichszeitraum in allen Wirtschaftssparten: Im Hochbau errechnet sich ein Umsatzplus von 18,6  Prozent und im Tiefbau ein Plus von 10,4  Prozent gegenüber Januar bis Juli 2016.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?