03.03.2017 Bauwirtschaft

Umsätze in Sachsen-Anhalts Bauhauptgewerbe wachsen leicht

Sachsen-Anhalt
Foto: Land Sachsen-Anhalt/Wikimedia

In den Betrieben des Bauhauptgewerbes in Sachsen-Anhalt konnte ein positives Fazit für das zu Ende gegangene Jahr gezogen werden. Sämtliche Konjunkturindikatoren lagen im Jahr 2016 über dem Vorjahresniveau. Diese Aussage traf das statistische Landesamt anhand aktuell vorliegender Daten aus der Konjunkturerhebung.

Im Jahresdurchschnitt waren mit 15.910 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe 0,7 Prozent mehr Personen als im Jahr 2015 (15.793 Beschäftigte) tätig. Die gezahlte Entgeltsumme betrug 504,8 Millionen Euro und lag damit um 3,6 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert (487,1 Millionen Euro).

Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden lag mit 20,2 Millionen Stunden knapp ein Prozent über dem Vorjahresniveau (20 Millionen Stunden). Die erzielten Umsätze von 2,2 Milliarden Euro bedeuteten ein Plus von 1 Prozent (2015: 2,1 Milliarden Euro). Besonders positiv war auch 2016 wieder die Entwicklung im Wohnungsbau mit einem Plus von 14,6 Prozent zum Vorjahr.