Baustelle
Foto: ZDB
10.01.2017 Bauwirtschaft

Bauwirtschaft erwartet 5 Prozent Umsatzwachstum

Die deutsche Bauwirtschaft startet zuversichtlich ins Jahr 2017. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) rechnen mit einem Umsatzwachstum von rund 5 Prozent. Damit würden die baugewerblichen Umsätze mit 112,2 Milliarden Euro den höchsten Wert der vergangenen 20 Jahre erreichen.

„Unsere Zuversicht speist sich aus dem Auftragsbestand, der Ende September 2016 mit nahezu 37 Milliarden Euro den höchsten Wert seit 1995 erreichte und den positiven gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Dabei gehen wir – wie bereits im Vorjahr – auch für 2017 von einem Wachstum in allen Bausparten aus, wenn auch auf unterschiedlich hohem Niveau. Auch die Zahl der Beschäftigten im Bauhauptgewerbe wird um 10.000 wachsen und spiegelt damit die positive Entwicklung wider“, sagten HDB-Präsident Peter Hübner und ZDB-Präsident Hans-Hartwig Loewenstein heute bei ihrer gemeinsamen Jahresauftakt-Pressekonferenz in Berlin.

Als „Treiber der Entwicklung“ sehen die Verbände nach wie vor den Wohnungsbau, für den sie ein Umsatzwachstum von rund 7 Prozent prognostizieren. Auch für den Öffentlichen Bau und Wirtschaftsbau werden weitere Zuwächse erwartet. 

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?