20.12.2016 Bauwirtschaft

Berliner Bauhauptgewerbe im Oktober über Vorjahresniveau

Berlin
Foto: Ottfried Neubecker/Wikimedia

Im Oktober 2016 stieg der baugewerbliche Umsatz in den Berliner Betrieben des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten gegenüber dem Vorjahresmonat um 12,1 Prozent auf 232,4 Millionen Euro. Größten Anteil daran haben nach Informationen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg der Wohnungsbau mit einem Plus von 38,3 Prozent sowie der Straßenbau, dessen Umsatz um 55,4 Prozent wuchs. Der gewerbliche und industrielle Hochbau (-16,3 Prozent) sowie der öffentliche Hochbau (-37,5 Prozent) entwickelten sich im Oktober 2016 gegenüber Oktober 2015 rückläufig. Die Produktivität, gemessen als baugewerblicher Umsatz je Beschäftigten, stieg im Oktober 2016 gegenüber dem Vorjahreswert um 4,6 Prozent auf 18.253 Euro je tätige Person.

Die Auftragseingänge wuchsen in den befragten Berliner Baubetrieben im Oktober 2016 um 4,3 Prozent auf 212 Millionen Euro, befördert vor allem durch Aufträge im Wohnungsbau und Straßenbau. Die Beschäftigtenzahl lag mit 12.735 tätigen Personen um 7,2 Prozent über der des Oktobers 2015. Die Entgelte erhöhten sich um 1 Prozent und betrugen 37,2 Millionen Euro. Auf den Baustellen wurden 1,3 Millionen Arbeitsstunden geleistet, das waren, arbeitstäglich berechnet, 11 Prozent mehr als im Oktober 2015.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?