14.12.2016 Bauwirtschaft

Starker Aufwärtstrend in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt
Foto: Land Sachsen-Anhalt/Wikimedia

Wie das statistische Landesamt jetzt mitteilte, wurden bis Ende September in Sachsen-Anhalt 3.700 Bauvorhaben freigegeben, was einem Plus von 4,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht. Im Wohnungsbau insgesamt wurde das Vorjahresniveau mit 3.671 Wohnungen um rund ein Fünftel übertroffen. In neuen Ein- und Zweifamilienhäusern wurden 1.813 Wohnungen zum Bau freigegeben (+3,8 Prozent). Besonders stark stieg die Zahl der Wohnungen, die in neuen Mehrfamilienhäusern und Wohnheimen entstehen. Mit 1.201 Wohnungen wurde das Vorjahresniveau um 36,8 Prozent übertroffen. Die Zahl der durch Um- und Ausbau im Bestand entstehenden Wohnungen wuchs um fast ein Drittel auf 657 Einheiten.

Weiterhin genehmigten die Bauaufsichtsbehörden die Entstehung von 33 Wohnungen im Zuge des Neu- und Umbaus von gemischt genutzten Nichtwohngebäuden wie zum Beispiel Büro- und Geschäftshäusern.