16.06.2017 Baumärkte

Hornbach mit erfreulicher Ertragsentwicklung im ersten Quartal

Hornbach-Gruppe
Gute Zahlen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 (1. März bis 31. Mai 2017). Foto: Hornbach

Die Ertragslage des Hornbach Holding als Muttergesellschaft der Hornbach-Gruppe hat sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 (1. März bis 31. Mai 2017) im Vergleich zum Vorjahr signifikant verbessert. Der Nettoumsatz erhöhte sich im Konzern um 7,1 Prozent auf rund 1,2 Milliarden Euro (Vorjahr 1,12 Milliarden Euro). Das Betriebsergebnis (Ebit) stieg im gleichen Zeitraum deutlich überproportional um circa 21 Prozent auf rund 92 Millionen Euro (Vorjahr 76,5 Millionen Euro).

Die sehr erfreuliche Ertragsentwicklung sei nach Angaben der Gruppe insbesondere auf das flächenbereinigte Umsatzwachstum in Verbindung mit einem überproportional gestiegenen Rohertrag zurückzuführen. Der Vorstand lässt gleichwohl die Umsatz- und Ertragsprognose für das Gesamtjahr 2017/2018 unverändert. Demnach sieht die Umsatzprognose weiterhin vor, dass der Konzernumsatz der Gruppe im Geschäftsjahr 2017/2018 im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen wird. Hinsichtlich der Ertragsprognose werde unverändert damit gerechnet, dass das Ebit auf bis leicht über dem Niveau des Geschäftsjahres 2016/2017 liegen werde.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?