29.09.2016 Baumärkte

Hornbach-Umsatz steigt zum Halbjahr um 6,4 Prozent

Hornbach Ulm
Foto: Hornbach

Hornbach bleibt im laufenden Geschäftsjahr in der Erfolgsspur: Wie das Unternehmen heute in Frankfurt/Main bekannt gab, stieg der Konzernumsatz im zweiten Quartal (1. Juni bis 31. August) um 6,8 Prozent auf 1,07 Milliarden Euro und im Halbjahr um 6,4 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. Das Ebit stieg im zweiten Quartal um 2,2 Prozent auf 76 Millionen Euro, kumuliert um 0,9 Prozent auf 152,5 Millionen Euro.

„Wir blicken auf ein erfreuliches erstes Halbjahr zurück“, sagte Konzernchef Albrecht Hornbach bei der Vorstellung der Zahlen. „In Deutschland haben sich unsere Bau- und Gartenmärkte mit einem flächenbereinigten Plus von 2,5 Prozent deutlich besser als der Durchschnitt der DIY-Branche entwickelt.“ Nach wie vor belasteten hohe Investitionen in das digitale Geschäft den Gewinn, so Hornbach. „Wenn wir davon ausgehen würden, dass der Online-Handel wieder aufhören würde, könnten wir locker 50 Millionen Euro mehr Ebit ausweisen“, sagte der Konzernchef.

Im Teilkonzern Hornbach Baumarkt legte der Umsatz im ersten Halbjahr 2016/2017 um 6,7 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro zu, nach einem Plus im zweiten Quartal von 7 Prozent auf 1 Milliarde Euro. Flächen- und währungskursbereinigt steigerte der Teilkonzern die Umsätze im zweiten Quartal wie auch im ersten Halbjahr 2016/2017 um 4,5 Prozent.

Im Teilkonzern Hornbach Baustoff Union (HBU) stiegen die Umsätze im zweiten Quartal um 4,1 Prozent auf 66,5 Millionen Euro. Kumuliert nach sechs Monaten steigerte die HBU den Konzernumsatz um 2,6 Prozent auf 123,3 Millionen Euro. Das Ebit erhöhte sich im Halbjahr um 6,9 Prozent auf 5,8 Millionen Euro.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?