Feuerschutzschiebetor von Teckentrup
Die Norm DIN/TS 18194 „Tore – Einbruchhemmung – Anforderungen, Prüfung und Klassifizierung“ ist erschienen. Foto: Teckentrup
05.06.2020 Türen/Tore

DIN/TS 18194 und DIN 68706-1 erschienen

Die Norm DIN/TS 18194 „Tore – Einbruchhemmung – Anforderungen, Prüfung und Klassifizierung“ ist jetzt mit Ausgabedatum Juli 2020 beim Deutschen Institut für Normung (DIN) erschienen. Dieses Dokument legt die Anforderungen, Prüfverfahren und Klassifizierungssysteme der einbruchhemmenden Eigenschaften von Toren nach DIN EN 13421 fest, die für den Einbau in Bereichen für den Zugang von Personen dienen und die hauptsächlich für einen sicheren Zugang für Güter und von Personen geführten Fahrzeugen in industriellen, gewerblichen und Wohnbereichen gedacht sind.

Das Dokument gilt nicht für Türen und Fenster, wie durch DIN EN 14351-1, DIN EN 14351-2 und DIN EN 16361 abgedeckt. Sie behandelt nicht direkt die Widerstandsfähigkeit von Schlössern und Schließzylindern gegen Angriffe mit Sperrwerkzeugen (Picking). Baubeschläge sind Bestandteile des Tores und können nach dieser Norm nicht selbst klassifiziert werden. Dieses Dokument legt keine Anforderungen und Klassifizierungen für Poller, die zum Einbruchschutz in Verbindung mit Toren verwendet werden können, fest. Dieses Dokument legt keine Anforderungen an elektrische/elektromechanische Verriegelungen oder Antriebe, mechatronische und elektronische Sicherheitssysteme beziehungsweise Ansteuerungen fest.

Ferner ist zum Juni die DIN 68706-1 „Innentüren aus Holz und Holzwerkstoffen - Teil 1: Türblätter; Begriffe, Maße und Anforderungen“ erschienen. Diese Norm gilt nach Institutsangaben mit DIN 18101 für gefälzte und stumpf einschlagende (ungefälzte) Türblätter im Innenausbau. Sie kann auch für Türblätter in Sondertüren (zum Beispiel Wohnungseingangstüren, Feuchtraumtüren) unter der Voraussetzung angewendet werden, dass deren besondere Anforderungen berücksichtigt sind. Dies gilt auch für Beschläge, Türschließer und besondere Drückergarnituren.

Diese Norm wurde vom NA 005-09-01 AA „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden (SpA zu CEN/TC 33 und ISO/TC 162)“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktiv Zusatzverkäufe: Darfs ein bisschen mehr sein?

Foto: Pixabay

In der Bäckerei fast schon eine Selbstverständlichkeit: der Zusatzverkauf. Unserem Online-Seminar am 12. August, um 11 Uhr, mit Hans Günter Lemke zeigt auf, mit welchen Fragen und Argumenten der Zusatzverkauf „leichter“ wird. Unterstrichen werden sie mit Praxisbeispielen.

Jetzt Anmelden