Grauthoff-Tür
Aufgrund der Kooperation können demnächst Grauthoff-Türen mit Stahlzargen von Novoferm kombiniert werden. Foto: Grauthoff
11.01.2019 Türen/Tore

Vertriebskooperation zwischen Grauthoff und Novoferm

Gemeinsame vertriebliche Aktivitäten und Lösungen für den Holzhandel haben die Grauthoff Türengruppe und der Stahlzargenhersteller Novoferm miteinander vereinbart. Die Kooperation soll auf der BAU 2019 (14. bis 19. Januar) offiziell gestartet werden. Grauthoff wird dort bereits Zargen von Novoferm präsentieren.

Zunächst wollen die beiden Unternehmen ihre Holzhandelskunden über Kombinationsmöglichkeiten von herkömmlichen Innentüren und Stahlzargen informieren und in diesem Zusammenhang beispielsweise gemeinsame Veranstaltungen organisieren. Im Anschluss sollen die Artikel von Novoferm in das bereits im Holzhandel etablierte Kalkulationssystem von Grauthoff integriert werden. Käufer von Grauthoff-Türen können somit auch Stahlzargen von Novoferm in dem Kalkulationssystem erfassen und ihre Bestellung direkt bei beiden Unternehmen versenden. Das um Novoferm-Artikel erweiterte Kalkulationsprogramm wird voraussichtlich zu Ende des Sommers einsatzbereit sein.

Grauthoff bleibt nach eigenen Angaben bei seinem selektiven Vertriebskonzept, werde aber seinen Partnern einen deutlichen Mehrwert in der Zusammenarbeit bieten können. Hierzu zählen auch gemeinsame Veranstaltungen, in denen Kombinationsmöglichkeiten von Holztür und Stahlzarge im Bereich Funktion, aber auch Design vorgestellt werden.