Treffen im neuen europäischen Headquarter der Gruppe in Düsseldorf (v.l.): Tobias Bennerscheid, Dr. Jörg Brinkmann, und Henning Risse. Foto:Redaktion/ts

James Hardie: Das Beste aus beiden Welten

Der internationale Baustoffkonzern James Hardie hat im vergangenen Jahr Fermacell übernommen und Anfang 2019 offiziell zur James Hardie Europe GmbH umfirmiert. Der BaustoffMarkt sprach mit Dr. Jörg Brinkmann, CEO Europe, Henning Risse, Sales Director CEE und Tobias Bennerscheidt, Director Marketing & Segments, über die Ziele, Perspektiven des neuen Unternehmens.

BaustoffMarkt: Seit gut einem Jahr gehört Fermacell zu James Hardie, wie lautet Ihre Zwischenbilanz?

Dr. Jörg Brinkmann: Die James Hardie Europe GmbH ist eine Tochter der weltweit operierenden James Hardie Industries plc (JHIplc). Der Baustoff-Konzern wurde 1888 in Australien gegründet und verfügt über enorm starke Marktpositionen in den USA, Australien, Neuseeland sowie den Philippinen. Zum Portfolio gehört eine breite Palette an Lösungen für Anwendungen in Innenräumen sowie Fassaden. Als James Hardie Europe GmbH wollen wir unsere  Marktpräsenz in Europa ausbauen sowie gemeinsam mit seinen Kunden nachhaltig im europäischen Markt wachsen. Wie im Rahmen der BAU 2019 vorgestellt, setzen wir hierbei auf Lösungen für den modernen Innenausbau (mit der Produktmarke Fermacell), stylischen Fassadensystemen (James Hardie) sowie speziellen Brandschutzlösungen (Aestuver).

BM: Wie setzt sich das neue Team zusammen?

Dr. Brinkmann: Unsere Teams in unserem neuen Headquarter in Düsseldorf bestehen aus vielen jungen, aber auch sehr erfahrenen Mitarbeitern. Mit diesem Mix ist es uns gelungen, in kurzer Zeit eine Mannschaft aufzubauen, die über eine gewisse „Start up“-Mentalität verfügt. Das passt sehr gut und es macht viel Spaß, dieses Team für unsere neue Unternehmung agieren zu sehen.

Tobias Bennerscheidt: „So stellt uns etwa Sven Bohnsack, der in der Branche bekannt und sehr geschätzt ist, seit Januar seine langjährige Erfahrung und sein fundiertes Know-how insbesondere im Trockenbau zur Verfügung. Er ist bei uns als Category Leader Fibre Gypsum verantwortlich für das Produktmanagement und die Anwendungstechnik der Fermacell-Gipsfaser Lösungen in Europa.“

BM: Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklungen von James Hardie Europe?

Bennerscheidt: Selbstverständlich werden die enorm starke Produktmarke Fermacell sowie die bekannte Qualität unserer Lösungen auch in Zukunft erhalten bleiben. Sie sind ein zentraler Schwerpunkt unserer Kommunikation…

 

Was Tobias Brennerscheidt, Henning Risse und Dr. Jörg Brinkmann von James Hardie noch für Lösungen für den europäischen Markt sehen, welches Wachstumspotential sie erwarten und welche Segmente Sie noch im Auge haben, lesen Sie der Ausgabe 05/2019 von Baustoffmarkt.

Für die die kein Abo haben, die können das ganze Interview über den RM-Handelsmedien-Select-Shop erwerben. Den Artikel können Sie digital oder in gedruckter Form bestellen und direkt nach Hause liefern lassen.

Zu RM-Handelsmedien-Select