Dienstleistungszentrum für die Gesellschafter: Die Zentrale in Bad Nauheim. Foto: Eurobaustoff
18.06.2019 Branche im Blick erstellt von Thorsten Schmidt

„Es ist enorm was los“

Die derzeit 468 Gesellschafter der Eurobaustoff haben im ersten Quartal Ware im Wert von 1,46 Milliarden Euro über die Zentrale eingekauft. Das ist ein Plus von 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dementsprechend zuversichtlich zeigten sich Dr. Eckard Kern, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Hartmut Möller, Geschäftsführer und verantwortlich für alle Warenbereiche, im Gespräch mit der Fachpresse Ende April in Bad Nauheim.

Ein sehr milder Winter in den meisten Regionen Deutschlands und ein auch heute noch nicht nachvollziehbarer Umsatzeinbruch im März vorigen Jahres haben dieses Plus beeinflusst“, sagte dazu Dr. Eckard Kern. Mit einem Plus von fast 16 Prozent im März 2019 konnten die Fachhändler den starken Umsatzeinbruch im Vorjahresmonat (-16 Prozent) nach Angaben der Kooperation wieder ausgleichen. „Der Bauboom geht also auch im neuen Jahr weiter und die Kooperation verbessert auch im elften Jahr hintereinander ihr Einkaufsvolumen. Auch der April läuft weiter sensationell gut“, führte Dr. Kern aus. Dabei weise die Kooperation auch auf der Gesellschafterseite eine stabile Struktur zum Jahrestart auf, ergänzte Hartmut Möller zu Beginn des Pressegespräches, bevor die Entwicklung der einzelnen Sortimentsbereiche im Fokus der Betrachtung standen. Eine Entwicklung, die generell positiv, in ihrer Ausprägung aber sehr unterschiedlich ausgefallen sei, bilanzierten die Geschäftsführer zunächst.

2018 standen besonders der Hochbau sowie der Tief- und Galabau negativ da. Dieselben seien es nun, die für die positive Entwicklung 2019 verantwortlich sind. So war der Winter für den Hochbau im ersten Quartal nicht präsent. Über den gesamten Bereich gab es fast 24 Prozent Plus. „Klinker, Putze/WDVS, Transportbeton und Rohbau-/Wandbaustoffe lagen sogar noch über diesem Wachstum“, führte Möller aus. Diese Entwicklung zeige aber auch, dass der Bauboom weiterhin im Neubau-Geschäft stattfinde…

Den ganzen Artikel finden Sie in der Ausgabe 05/2019 des Fachmagazins „BaustoffMarkt“. Er umfasst einen genaueren Blick auf die einzelnen Sortimentsbereiche und deren Entwicklungen bis März 2019, sowie eine Aussicht für das weitere Geschäftsjahr.

Wenn Sie kein Abonnent sind, aber dennoch den ganzen Artikel lesen möchten, finden Sie ihn im RM-Handelsmedien-Select Shop. Dort können Sie den Artikel zum kleinen Preis, ohne Abschluss eines Abo, erwerben.

Zu RM-Handelsmedien-Select

Das nächste Webinar

Erfahren Sie im Webinar "Aktive Verkaufen - Worauf es wirklich ankommt" wie man es in die Praxis umsetzt. Was zum „aktivem Verkaufen“ noch alles gehört und welche grundlegende Hilfsmittel in der Kommunikation für das aktive Verkaufen genutzt werden. Das Webinar findet am 11. März um 11 Uhr statt und wird von Hans Günther Lemke geführt.

Jetzt anmelden!